Deine Ziele für 2019

Deine Ziele für 2019

Was möchtest du 2019 erreichen?

Wenn ein neues Jahr beginnt, haben wir oft eine Vorstellung davon, wie das Jahr laufen wird – und was wir gern erreichen würden. Ich möchte dich dazu ermuntern, Schritte zu gehen in eine die Richtung, die du deinem Leben geben möchtest. Was kann dir dabei helfen, deinen Weg zu gehen und deine Ziele zu erreichen?

1. Deine Vision.

Überlege dir, was deine Vision für dieses Jahr ist, und wie dein Beitrag dazu sein kann. Möchtest du Menschen miteinander verbinden und damit zu einer Welt beitragen, in der es einen wertschätzenderen, liebevolleren Umgang miteinander gibt? 

Du möchtest das erreichen, indem du Ausflüge oder gemeinsame Aktivitäten anbieten möchtest für Menschen, die sich dafür interessieren. Oder deine Vision ist, dass die Firma, in der du arbeitest, mit deiner Hilfe den Menschen das Leben erleichtert und Raum schafft, dass diese wiederum ihre Ziele verwirklichen können. Dazu trägst du bei, indem du richtig gute und funktionierende Produkte herstellst. Oder du bist Lehrer und deine Vision ist es, dass Kinder gut ausgerüstet sind, wenn sie selbstständig werden und mündig, selbstbestimmt und voller Neugier in ihr eigenes Leben als Erwachsene starten können. Dafür richtest du deinen Fokus dieses Jahr darauf, den Schülern bestimmte Werte mitzugeben und/oder vorzuleben.

Die Vision kann dich in diesem Jahr tragen, dein Ziel auch zu erreichen.

2. Dein Ziel.

Mit der Vision im Hintergrund und deinem Wissen, was du dazu beitragen kannst, kannst du dich an die Bestimmung deines konkreten Ziels machen. Es können auch mehrere Ziele sein, ich empfehle aber nicht mehr als 5 Ziele. Diese sollten mit der Vision zusammenhängen und der Zusammenhang sollte für dich auch deutlich sein.

Möchtest du dieses Jahr deine Arbeit etwas entspannter angehen, damit du neben der Arbeit noch Energie hast, gemeinsame Aktivitäten zu initiieren -> um die Welt zu einem Ort zu machen, an dem es wertschätzenden, liebevollen Umgang miteinander gibt? Dann kannst du ein solches Ziel formulieren. „Ich möchte entspannter mit meiner Arbeit sein“. Wichtig ist nun noch, konkreter zu überlegen, was das genau für dich heißt – und es sollte positiv formuliert sein. Also nicht: „Ich möchte keine Kopfschmerzen mehr haben“ sondern „Mein Kopf fühlt sich 80% der Zeit gut an und ich richte immer wieder meine Aufmerksamkeit auf meine Atmung.“

3. Ein Plan.

Welche Schritte braucht es, um dein Ziel zu erreichen? Für das Beispiel gibt es mehrere Möglichkeiten, du könntest einen Entspannungskurs besuchen oder mit Yoga beginnen, oder auch auf der Arbeitsstelle Bedingungen ändern, vielleicht deine Stunden reduzieren oder Arbeit abgeben.

4. Unterstützung bekommen.

Suche dir Unterstützung, um dein Ziel zu erreichen. Such dir dazu Menschen, die deine Vision teilen und dich dort unterstützen oder Menschen, die das Ziel mit dir gemeinsam erreichen möchten. Sehr hilfreich ist es auch, Hilfe von Menschen zu holen, die dein Ziel schon erreicht haben.

5. Hindernisse überlegen.

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und schreibe auf, was für Hindernisse es für dein Ziel geben könnte. Überlege dir auch, was du bei den Hindernissen tun könntest und wie du trotzdem weiter dein Ziel angehen kannst.

6. Fokus behalten.

Wenn du dich gern ablenken lässt, dann schau, wie du die Ablenkung abstellen kannst. Stelle zum Beispiel dein Handy aus und sei für eine Weile nicht erreichbar, wenn dich das ablenkt. Wenn du zu viele Aufgaben und Gedanken im Kopf hast kann es helfen, diese alle aufzuschreiben, damit der Kopf wieder etwas freier ist.

Bei der Umsetzung des Planes, beim Behalten des Fokus und beim Überwinden von Hindernissen kann Hypnose übrigens eine wertvolle Unterstützung sein. Das gilt besonders, wenn du dir sicher bist, dass du das Ziel erreichen möchtest, aber „irgendwas“ hindert dich daran. Oder du verschiebst es ständig. Dann wäre es eine Überlegung, ob du dir nicht von deinem Unterbewusstsein kraftvolle Unterstützung holen möchtest…

Ich wünsche dir ein gutes, erfolgreiches, spannendes Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere